Haben Sie auch neue Unternehmensnachrichten?
Gerne veröffentlichen wir auch Ihre News.

 

Kontakt

Unternehmensportal
Hersfeld-Rotenburg

Johanna Sick

Leinenweberstraße 1
36251 Bad Hersfeld
Deutschland

06621 944-171
johanna.sick@wfg-hef-rof.de

Ob herzhaft oder süß: Feinstes Backwerk für den Frühstücks-, Abendbrottisch und die Kaffeetafel gibt es bei der Landbäckerei Brack. Das in dritter Generation geführte Familienunternehmen, das seinen Stammsitz im Ludwigsauer Ortsteil Niederthalhausen hat, befindet sich stetig auf Wachstumskurs. Die Renovierungsarbeiten im zentral an der Friedloser Hauptstraße gelegenen Landcafé sind (fast) abgeschlossen. Die mannigfaltigsten Brot- und Brötchensorten, Blechkuchen, Gebäckstückchen, Torten und pikante Happen füllen die neu gestaltete Auslage.

„Der vergrößerte Thekenbereich bietet nun mehr Platz für unsere ofenfrischen Backwaren“, berichtet Inhaber Jörg Brack. „Zudem richten wir eine nagelneue Küche ein, in der wir unsere Snacks zubereiten.“ Wer sich eine Pause vom Alltag gönnen und sich mit Köstlichkeiten, wie dem „Sportlerfrühstück“ oder „Oma Elfriedes Rührei“, verwöhnen lassen möchte, sollte dem Landcafé Brack einen Besuch abstatten: Der großzügige Innenbereich und die teils überdachte Terrasse laden zum Verweilen und Genießen ein. Selbstverständlich ist der Zugang barrierefrei. „Für uns eine Herzensangelegenheit“, betont der Bäckermeister, der größten Werk auf traditionelles Handwerk legt.

Wir greifen auf alte überlieferte Rezepte zurück – Hefekuchen ist beispielsweise eines unserer Aushängeschilder“, erläutert Jörg Brack. Als wertvollstes Gut bezeichnet er seine 48 Mitarbeiter. „Wir bauen auf Fachkräfte.“ Um die Unternehmensnachfolge muss sich der Bäckermeister – im Gegensatz zu etlichen seiner Kollegen – keine Gedanken machen: Seine beiden Söhne werden das Erbe antreten. Gut so: Inhabergeführte Traditionsbäckereien sind schließlich eine aussterbende Zunft.

Ende des Jahres werden sich zu der im März 2016 im Bad Hersfelder Stadtteil Sorga eröffneten Landbäckerei-Filiale zwei weitere Niederlassungen gesellen. Details will Jörg Brack noch nicht nennen. „Eine Erweiterung innerhalb des Landkreises Hersfeld-Rotenburg ist geplant“, sagt er.

(Quelle: osthessen-news.de)